Keiner da?

Ich habe ein Fable für Fotografie – schon seit einigen Jahren. Und seit ziemlich langer Zeit schon ist es eines meiner großen Ziele, so ein schickes Foto von den Leuchtspuren zu schießen, die man bekommt, wenn man sich bewegende Fahrzeuge längere Zeit belichtet. Das ganze sollte dann etwa so aussehen, wie auf dem Bildchen hier von „96dpi“ auf flickr.com. (unter der CC-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert))

Nachdem meine erste Digicam – ein einfacheres, etwa vier Jahre altes Point-and-Shoot-Modell – mich bei dem Erreichen dieses Ziels nicht unterstütze, da eine solche Kamera allgemein selten über die Möglichkeit der Langzeitbelichtung verfügt, war es nur eine Frage der Zeit, bis eine Neue angeschafft wurde. Bestens vorbereitet was die Ausrüstung angeht (Geladener Akku, Stativ und genügend Speicher auf der Karte) galt es sich also dann nachts an der nächsten Straße auf die Lauer zu legen. Ich war bestens gewappnet, Equipment aufgestellt, Kamera eingestellt und bereit aufs Knöpfchen zu drücken. Das das ganze nicht so einfach auf einen Stand zu bringen würde, wie er oben zu sehen ist (trotz der Verfügbarkeit der EXIF-Daten) war klar – es hieß auch überall, man sollte alles ausprobieren und experimentieren, wenn man beim fotographieren was erreichen will. Darauf hatte ich mich also schon eingestellt. Ein klitzekleines Problem blieb jedoch noch da: Es tauchten keine Fahrzeuge auf! Eine halbe Stunde wurde schließlich gewartet und vorbei kamen ganze drei Autos. Zwei von denen bogen aber so ab, dass sie nicht als Motiv geeignet waren. Und das einzige Bild ist, sagen wir mal „nicht zeigenswert“. So ein „Dorf mit einer Kreuzung“ ist zwar ganz schick, wenn man nachts schlafen und nicht vom Lärm des permanenten Verkehrs daran gehindert werden will, aber für so ziemlich alles andere ist das nicht so optimal. Dumm gelaufen, ich glaub ich besuch‘ die nächste Autobahnbrücke. Unter umständen folgt ja dann ein von mir gemachtes Foto.

Advertisements

5 Gedanken zu „Keiner da?

  1. diese fotos finde ich auch so genial – steht auch auf meiner foto-to-do list. aber geht sowas eigentlich ohne polfilter oder sowas ähnliches? stelle mir vor dass durch die lange belichtung ja alles andere auch total überbelichtet sein muss…

  2. Sowas geht ohne Polfilter oder dergleichen. Man sollte halt davon absehen, einen extrem strahlenden Hintergrund zu wählen, dann klappt das. Eher macht die Tatsache Probleme, dass die Scheinwerfer wesentlich heller sind als die Rücklichter. Doch auch hier findet man Kompromisse (oder wählt eine Straße, in der der Verkehr hauptsächlich in die eine Richtung unterwegs ist).
    Ein Wenig Try-and-Error und es entstehen schon akteptable Resultate. Nur die LED-Heckleuchten stören extrem – zumindest mich.

  3. verstehe. danke, da waren ein paar gute tipps dabei. ich hab eh schon eine idee wo ich das versuchen könnte. jetzt muss es nur noch herbst/winter werden und früher dunkel damit dort genug verkehr ist dafür ^^

    welche LED-lichter meinst du?

  4. Neuerdings sind ja bei den Rücklichtern vieler Autohersteller nicht mehr Glühlämpchen drinnen sondern LED-Lämpchen. Diese leuchten nicht permanent sondern blinken sehr schnell, was zwar dem bloßen Auge nicht auffällt oder auffallen sollte, aber bei Bewegungen des Fahrzeugs auf dem Foto sichtbar wird.
    Das sieht man hier eventuell:
    Pull up to the bumper, baby
    An so einen Anblick muss ich mich erst gewöhnen. Das nimmt dem Foto irgendwie den verschwommenen, ruhigen Flair.

    Unabhängig davon: Ich empfehle vorher eventuell das Lesen von http://digital-photography-school.com/how-to-shoot-light-trails und wünsche viel Spaß und Erfolg bei der Fotopirsch.

  5. okay ich verstehe, das meinst du. das sieht tatsächlich ein wenig seltsam aus. danke für den linktipp! werde ich mir mal zu gemüte führen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s